One Two
Sie sind hier: Startseite Teilprojekte :agrohort energy

:agrohort energy

AgroHort energy -

Entwicklung neuartiger Verfahrenskette zur effizienten Bereitstellung biogener Alternativbrennstoffe

 

 Miscanthus

Durch die Klimaschutzziele der Bundesregierung, in denen gefordert wird, dass 20% des Energieverbrauchs bis zum Jahr 2020 aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen werden soll, ist mit einer drastischen Verknappung von holzartigen Biomassen  zu rechnen. Um Alternativen zu den herkömmlichen Holzvorräten (v.a. Waldrestholz) anbieten zu können, werden im Rahmen des aus EU-Mitteln finanzierten Regionale 2010-Projektes „:agrohort energy“ verschieden Biomassepotentiale erforscht. Dazu werden verschiedene Großgräser-Herkünfte  von Miscanthus und Switchgrass mit Pappeln, Weiden und Paulownien in Kurzumtriebsplantagen und mit regional verfügbarem Rodungsholz aus PappelnObstbaumplantagen verglichen.
Bei diesem Vergleich werden pflanzenbauliche und technische Unterschiede zwischen den Herkünften und Sorten der verschiedenen Pflanzen hinsichtlich ihrer Eignung zur energetischen Nutzung ermittelt. Dadurch sollen zum einen die vielversprechendsten Miscanthus-Herkünfte sowie Switchgrass verglichen werden und zum anderen eine Alternative zum hauptsächlich angebauten massenwüchsigen Klon Miscanthus x giganteus aufzeigt werden. Selbiges wird mit den zahlreichen Pappel-, Weiden- und Paulowniasorten durchgeführt, um standortgerechte Anbauempfehlungen geben zu können. Das hat zur Folge, dass die genetische Variabilität steigt. Außerdem wird erforscht, mit welchen innovativen Verfahrensketten die unterschiedlichen holzartigen biogenen Festbrennstoffe, die auf dem Campus Klein-Altendorf und Paulowniaseiner Umgebung zur Verfügung stehen, wirtschaftlich geerntet werden können und so als hochwertiger Brennstoff zu nutzen sind. Im nächsten Schritt werden die verschiedenen Mischbrennstoffe kompaktiert, um die Transportlogistik zu optimieren. Ferner wird versucht, den Einfluss der Pflanzenparameter auf die Pelletierbarkeit und Verbrennung in Großfeuerungsanlagen (50 - 800 kW) der Großgräser und Hölzer zu identifizieren.

 

AgroHort energy

 

Projektbearbeitung:

Prof. Dr. Ralf Pude, Dipl.-Ing. agr. Mario Rampérez-Carrasco, Dipl.-Ing. agr. Martin Schmid

Publikationen:

Schmid, M., Pude, R. (2011): Klimaschonend Energieeffizienz erhöhen. Monatsschrift 10/11, 583-584 (PDF-Datei)

Laufzeit:

07/2009 - 06/2012

Finanzierung:

EU - EFRE-Programm

Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen


Kontakt:

Prof. Dr. Ralf Pude mailto:[Email protection active, please enable JavaScript.]

Kompaktierung und Anbau Miscanthus: Dipl.-Ing. Mario Rampérez-Carrasco mailto: [Email protection active, please enable JavaScript.]          

Anbau und Ernte von Kurzumtriebsplantagen / Baumplantagen: Dipl.-Ing.agr. Martin Schmid mailto:[Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Artikelaktionen